Aachen - Zwei Tote bei Tragödie auf der A544

CHIO Freisteller

Zwei Tote bei Tragödie auf der A544

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
Unfall
Die A544 war zunächst für rund vier Stunden gesperrt. Foto: Tobias Königs
A544
Bei dem tragischen Zwischenfall sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Foto: Tobias Königs

Aachen. Die Autobahn 544 ist am Dienstag nach einem tragischen Zwischenfall zwischen Verlautenheide und Europaplatz für mehrere Stunden gesperrt gewesen. Eine 80-jährige Frau sprang von einer Fußgängerbrücke und riss einen Autofahrer mit in den Tod.

Die Tragödie ereignete sich kurz vor 13 Uhr an der Autobahn 544, sie kostete zwei Leute das Leben. Eine 80-jährige Frau sprang von der Fußgängerbrücke am Heider-Hof-Weg in Verlautenheide in die Tiefe. „An der Selbstmordabsicht bestehen keine Zweifel“, sagte Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts am Nachmittag. Die Seniorin, die aus Würselen stammt, hatte einen Abschiedsbrief dabei.

Die Frau prallte auf das Fahrzeug eines 70-jährigen Autofahrers, der in Richtung Autobahnkreuz unterwegs gewesen war. Dessen völlig zerstörter Wagen schleuderte noch über den Grünstreifen in Richtung Autobahnausfahrt Würselen, ehe das Auto zum Stillstand kam. Für den 70-jährigen Dürener kam jede Hilfe zu spät. Mit im Wagen waren noch seine Ehefrau und zwei Enkelkinder. Sie erlitten einen Schock, wurden körperlich nach Angaben der Staatsanwaltschaft aber nur leicht verletzt.

Die A544 war ab 13 Uhr zunächst in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Strecke in Richtung Aachen wurde bald freigegeben, ab etwa 17 Uhr war die Fahrt in Richtung Autobahnkreuz wieder möglich.

Auch die Fußgängerbrücke wurde stundenlang für die Unfallaufnahme gesperrt. Nicht zum ersten Mal sind verzweifelte Menschen über das hüfthohe Geländer geklettert und in die Tiefe gesprungen.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie - auch anonyme - Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen.

Leserkommentare

Leserkommentare (16)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert