Zugverkehr in Limburg gestört

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Region. Der Zugverkehr im niederländischen Limburg ist am Dienstagmorgen durch zwei Zwischenfälle erheblich gestört worden. In Venlo war eine Chemikalie aus einem Waggon ausgelaufen, in Roermond gab es ein Gasleck.

Wie die Einsatzkräfte berichten, war an einem Waggon auf dem Rangiergelände in Venlo ein Ventil defekt gewesen. Daraufhin lief die entflammbare Chemikalie Ethanol aus. Es habe aber keine Gefahr für Menschen bestanden, weil das Leck so klein gewesen sei. Inzwischen fahren in Venlo wieder Passagierzüge; der Güterverkehr liegt noch still. Das Leck soll im Laufe des Tages geschlossen werden.

In Roermond war bei Bauarbeiten am Morgen eine Gasleitung beschädigt worden. Die Gegend um den Bahnhof wurde geräumt. Zwischen Roermond und Echt und zwischen Swalmen und Weert fuhren zeitweise keine Züge, schrieb L1. Autofahrer sollten die Innenstadt von Roermond meiden. Am Vormittag konnten die Züge wieder fahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert