Zoll zieht 300 gefälschte Handytaschen aus dem Verkehr

Letzte Aktualisierung:

Köln. Schlag gegen Produktpiraten: Das Zollamt Köln- Wahn hat ein Postpaket mit 300 gefälschten Handytaschen im Wert von etwa 10.000 Euro sichergestellt.

Der Importeur gab zwar selbstbewusst und glaubwürdig an, eine Genehmigung für die Einführung der Ware aus Asien zu haben, doch ein Zollbeamter traute den Angaben nicht und lag damit richtig.

Nun werden die Taschen vernichtet, auf den aufgeflogenen Importeur kommt eine hohe Ausgleichszahlung an den Rechteinhaber zu. „Einfuhrkontrollen durch den Zoll sind ein wesentlicher Baustein im Kampf gegen diese Form der internationalen Wirtschaftskriminalität”, sagte ein Sprecher des Hauptzollamtes Köln.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert