Zoll entdeckt im letzten Moment Waffenarsenal

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Ein richtiges Waffenarsenal hat die Bundespolizei im letzten Moment in einem Paket entdeckt, das nach Moskau gehen sollte.

In dem Karton, den ein 40-jähriger Mann aus Wuppertal bei einer Fluggesellschaft aufgegeben hatte, fanden die Beamten Dolche, Säbel, Messer und Bajonette, wie das Hauptzollamt Düsseldorf am Mittwoch mitteilte. Die Ware sei dem Zoll entgegen den Vorschriften nicht gemeldet worden.

Außerdem fanden Zöllner zwei sogenannte Perkussionspistolen, die unter das Waffengesetz fallen. Gegen den 40-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Waffenbesitzes eingeleitet. Zudem leitete der Zoll ein Verfahren wegen des Versuchs der Ausfuhr verbotener Gegenstände ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert