Zahlreiche Unfälle wegen überfrierender Nässe

Zahlreiche Unfälle wegen überfrierender Nässe

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

<b>Köln. </B>Überfrierende Nässe hat am Mittwochmorgen in Teilen von Nordrhein-Westfalen zu zahlreichen Verkehrsunfällen geführt.

Besonders betroffen waren nach Angaben der Polizei das Bergische Land, der Rhein-Sieg-Kreis und das Sauerland, wo es insgesamt zu mehr als 100 witterungsbedingten Unfällen kam. Dabei wurden mehrere Personen leicht verletzt.

Gefrierender Regen hatte am frühen Morgen auch die Arbeit der Streudienste erschwert. Als besonders schwierig wurde die Lage in Remscheid geschildert, wo Fußgänger und Autofahrer auf spiegelglatten Straßen und Gehwegen ins Rutschen gerieten. In Wermelskirchen konnten etliche Autofahrer wegen Blitzeises nicht einmal ihre Garagen verlassen.

Zwei beschädigte Linienbusse sowie ein beschädigtes Streufahrzeug und ein verbeulter Streifenwagen sind die Bilanz eines Glatteisunfalls, der sich in Schalksmühle (Märkischer Kreis) ereignet hat. Ein 52-jähriger Busfahrer rutschte mit seinem Bus auf dem eisglatten Parkplatz etwa 40 Meter rückwärts und prallte gegen einen dort stehenden Bus.

Ein Streufahrzeug, das den Parkplatz abstreuen wollte, geriet ebenfalls ins Rutschen und stieß gegen den Bus des 52-jährigen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 8000 Euro. Als zwei Polizeibeamte zur Aufnahme des Unfalls ihren Streifenwagen verlassen wollten, machte sich das Fahrzeug selbstständig und stieß gegen einen parkenden Pkw.

Auch hier entstand nur Sachschaden. Die Polizei riet zu besonderer Vorsicht auf höher gelegenen Nebenstrecken, die in den vergangenen Tagen nicht vom Schnee geräumt wurden. Auch in den kommenden Tagen soll es Frost geben. Dabei könne es vor allem auf Brücken und auf wenig befahrenen Straßen gefährlich glatt sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert