Yeti und Drachen zu Gast im Neandertal

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mettmann. Geschichten rund um Monster und Drachen gehören weltweit zum Sagenschatz vieler Völker.

Als „Gäste” kommen diese seltsamen Wesen vom 18. Juli bis zum 1. November in das Neanderthal- Museum von Mettmann. Erstmals in Deutschland wird in der direkten Nachbarschaft des historischen Neandertaler-Fundplatzes die Schau „Monster & Mythen” gezeigt, die bereits als Publikumsmagnet im Museum für Naturgeschichte in London zu sehen war, teilte das Museum am Dienstag mit.

Die weit verbreiteten Erzählungen rund um mal glücksbringende, mal gefährliche Monster „erklärten in vorwissenschaftlichen Zeiten Phänomene der natürlichen Umwelt”, sagte eine Museumssprecherin. So seien die Drachen-Legenden aus den frühen Funden von Saurierknochen entstanden und bereits vor gut 3600 Jahren in China nachweisbar.

In der Ausstellung, die die frühen „Fehlinterpretationen” mit heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen auflösen will, werde auch ein „Yeti- Skalp” gezeigt. Das kuriose Stück war dem Londoner Museum für DNA- Proben zur Verfügung gestellt worden.

Die Homepage wurde aktualisiert