Wohnungsbrand: Feuerwehr rettet bewusstlosen Mann

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
20160515_0000bb795249b993_JungmannViersenBrand1Schwerverletzter (1).jpg
Das Feuer ist in der Ergeschosswohnung des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Foto: Jungmann

Viersen. Ein ohnmächtiger Mann musste am frühen Sonntagmorgen von der Feuerwehr aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in Viersen gerettet werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Sieben weitere Bewohner mussten mit ambulant behandelt werden.

Das Feuer brach gegen 3.40 Uhr in einer Erdgeschosswohnung des Hauses in Viersen-Dülken aus bisher ungeklärter Ursache aus. Der Bewohner der Erdgeschosswohnung hatte durch den Rauch das Bewusstsein verloren und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er wurde mit einer lebensgefährlichen Rauchgasvergiftung in das Uniklinikum Aachen zur Behandlung in einer Druckkammer transportiert. 

Die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten rechtzeitig evakuiert werden, sieben von ihnen erlitten jedoch leichte Rauchgasvergiftungen. Die Kriminalpolizei Viersen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert