Wohnung bleibt für prügelnden Ehemann zu Weihnachten tabu

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein Wohnungsverweis für einen schlagenden Ehemann gilt auch über die Weihnachtstage - selbst wenn die Ehefrau um eine Rückkehr des Mannes gebeten hat.

Das hat das Verwaltungsgericht Aachen am Donnerstag entschieden.

Ein Mann hatte seine Frau am vergangenen Sonntag krankenhausreif geprügelt. Die vom achtjährigen Sohn des Paares alarmierte Polizei verwies den Mann aus der Wohnung und verhängte ein zehntägiges Rückkehrverbot. Kurz darauf beantragte das Paar, das Verbot aufzuheben, damit die Familie gemeinsam Weihnachten feiern könne.

Das lehnte das Gericht in einem vorläufigen Rechtsschutzverfahren (Az.: 6 L 545/11) ab. Es stehe nicht in der Freiheit der Ehefrau, sich der von der Polizei angenommenen Gefahr auszusetzen, entschieden die Richter. Dem stehe der Schutzauftrag des Staates für Leben und körperliche Unversehrtheit entgegen. Gegen den Beschluss kann Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht in Münster eingelegt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert