Aachen - Wirt zückt Waffe und schießt einem Gast in die Brust

Wirt zückt Waffe und schießt einem Gast in die Brust

Von: stm
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Morgen war schon angebrochen, als es in einer Gaststätte an der Alexanderstraße zu einem merkwürdigen Vorgang kam.

Wie die Polizei am Montag berichtete, war in der Kneipe am frühen Samstag ein Mann nach einer Auseinandersetzung von einer Pistolenkugel in der Brust getroffen worden. Zunächst kam es aber gar nicht zu einem Polizeieinsatz.

Erst als das Opfer später in einem Krankenhaus vorstellig wurde, kam die Ermittlung ins Rollen. Lebensgefahr, soviel stand jedenfalls fest, bestand für den 41-Jährigen, den das Projektil getroffen hatte, nicht.

Nach den bisherigen Polizeiermittlungen hat sich folgendes abgespielt: Eine Gruppe von fünf Gästen machte in der Gaststätte offenbar die Nacht zum Tag. Mehrfach soll der Wirt bekundet haben, dass nun Schluss sein müsse. Doch die Männer hätten nicht gehen wollen. Am Ende habe sich der Kneipier bedroht gefühlt, daraufhin eine Waffe gezogen und abgedrückt.

Die Polizei geht, wie auch Oberstaatsanwalt Robert Deller auf Anfrage bestätigte, nicht davon aus, dass der Wirt den Schuss gezielt auf die Personengruppe losließ und jemanden töten wollte. Zunächst verließen die Gäste dann wohl auch die Gaststätte - ohne Anzeichen dafür, dass jemand getroffen worden sein könnte. Erst nach der Meldung aus dem Krankenhaus wurde dieser Umstand bekannt. Der Gastwirt wurde im Präsidium vernommen, dann aber auch wieder freigelassen.

Laut Deller könnten die Ermittlungen in Richtung gefährliche Körperverletzung gehen. Dass es sich am Ende doch um ein Kapitalverbrechen, etwa versuchten Totschlag, handeln könnte, schloss Deller ebenfalls nicht aus. Außerdem muss sich der Wirt wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert