Widerstand gegen Tihange wächst

Von: red
Letzte Aktualisierung:
11743639.jpg
ARCHIV - Dampf steigt am 20.01.2016 in Huy (Belgien) aus dem Atomkraftwerk Tihange des Stromversorgers Electrabel. Der Städteregionsausschuss will am Dienstag in Aachen die Klagen gegen das belgische Atomkraftwerk Tihange beschließen. Foto: Oliver Berg/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Aachen/Brüssel. Der Widerstand gegen das belgische Atomkraftwerk Tihange wächst: Die Städteregion Aachen und Greenpeace Deutschland wollen ab sofort gemeinsam in dieser Frage kämpfen. Das teilte die Städteregion am Freitag mit.

Städteregionsrat Helmut Etschenberg und Thomas Breuer von Greenpeace hätten bei einem Gespräch in Aachen vereinbart, künftige Aktivitäten gegen Tihange eng zu verzahnen. Zudem haben die Grünen in der Städteregion gemeinsam mit den niederländischen und den belgischen Grünen eine Webseite eingerichtet.

Auf www.stop-tihange.eu werden Hintergrundinformationen zu Tihange bereitgestellt. Ein Terminkalender informiert über anstehende Veranstaltungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert