Weltbesten Rennfahrer erneut in Düsseldorf

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Bereits zum zweiten Mal treten am 3. und 4. Dezember die weltbesten Rennfahrer in Deutschland beim „Race of Champions” gegeneinander an.

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel wird im Düsseldorfer Stadion ebenso erwartet, wie der Rekord-Champion der Königsklasse, Michael Schumacher. Vettel und Schumacher sind beim Nations Cup am 3. Dezember als „Team Deutschland 1” Titelverteidiger bei dem seit 1988 ausgetragenen Event.

Mit Formel 1-Pilot Timo Glock und dem zweifachen DTM-Champion Timo Scheider sind zwei weitere deutsche Fahrer dabei. Glock und Scheider bilden unter anderem das „Team Deutschland 2”. „Wenn alle Fahrer mit den exakt gleichen Fahrzeugen und unter denselben Voraussetzungen starten, kann man zeigen, was man drauf hat. In der Formel 1 ist das für mich leider momentan nicht möglich”, sagte der Virgin-Pilot Glock am Montag.

Weitere namhafte internationale Teilnehmer sind die aktuellen Formel-1-Fahrer Jenson Button aus England und der Russe Witali Petrow. Ebenfalls angemeldet sind unter anderem LeMans-Sieger Tom Kristensen, Motorsport-Stuntman Travis Pastrana, DTM-Meister Martin Tomczyk und der dreimalige „Race of Champions”-Sieger Mattias Ekström.

Die Motorsportler aus den verschiedensten Bereichen fahren parallel auf zwei identischen und rund 600 Meter langen Kursen gegeneinander. Die Piloten erfahren erst kurz vor jedem Lauf, mit welchem Fahrzeug sie antreten. Neben einem Audi R8 LMS oder einem Skoda Fabia kommt auch wieder der ROC Buggy zum Einsatz. Für den Bau der Strecke werden zusammen rund 2500 Tonnen Stahl, Asphalt und Kiesmasse benötigt.

Die Homepage wurde aktualisiert