Wegweisende Fundamente zum neuen Tivoli werden gegossen

Letzte Aktualisierung:
Tivolibrücke
Lange wurde diskutiert, jetzt fließt tatsächlich Beton in die Fundamente für die neue Brücke zum Tivoli. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Lange wurde geplant und wieder verworfen. Finanzierungen wurden zurückgepfiffen und letztlich doch wegweisend verabschiedet - jetzt fließt tatsächlich Beton in die Fundamente, die die Brücke über die Krefelder Straße tragen sollen.

„CHIO-Brücke” wird sie heißen, weil der Aachen Laurensberger Rennverein 150.000 Euro zum insgesamt fast zwei Millionen teuren Bauwerk zuschießt. Die Brücke aus Stahl wird dann angeliefert. Allerdings können noch nicht die Besucher des CHIO 2011 den Verkehr konfliktfrei passieren. Das wird erste zum Reitturnier des kommenden Jahres möglich sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert