Waschstraßen-Mord: Angeklagter redet

Von: Wolfgang Schumacher
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Übach-Palenberg. Der wegen Mordes angeklagte H. (58) hat am Freitag im Landgericht sein Schweigen gebrochen und aus seinem bewegten Leben als Koch und Gastronom erzählt.

Der Betreiber des Bistros unmittelbar neben dem „Waschparadies” in Übach-Palenberg bestreitet die ihm von seinem Mitangeklagten B. (33) angelastete Mordtat am Nachbarn J..

Der war damals Besitzer der Waschstraße nebenan im Gewerbegebiet. Der angeklagte Gastronom bestand in einem quirligen Auftritt darauf, dass er es nicht gewesen sei, der das 62-jährige Opfer im Auftrag der Ehefrau in der Nacht zum 5. April mit brutalen Brechstangenschlägen auf den Kopf tötete.

Offenbar konnte H. nach etlichen Verhandlungstagen vor der Aachener Schwurgerichtskammer nicht mehr an sich halten - gegen den Rat seiner Verteidiger. Manchmal überschlugen sich seine Sätze, so viel hatte er mitzuteilen. Einige Restaurants habe er aufgebaut in Düsseldorf, sein Problem waren stets seine Kompagnons, die erst seine Ideen genutzt und ihn dann finanziell ausgebootet hätten.

Das spätere Opfer, J. (62), habe er in einem Mettmanner Swingerclub kennengelernt - vor etlichen Jahren. Der habe ihm helfen wollen und ihm das Bistro an der Waschstraße angeboten, Streit um Ausbau und Miete habe es erst nach einem halben Jahr gegeben.

In der Tatnacht habe er nur einmal Geräusche aus der Waschstraße gehört, da sei er ins Lager nachschauen gegangen. Dabei hatte ihn eine Kellnerin gesehen.

Dem 33-jährigen mitangeklagten und geständigen B., der den Bistrobesitzer als Anstifter und eigentlichen Mörder ausführlich belastet hatte, gab der Angeklagte zwei zu den Taträumen passende Schlüssel. An der Wand der Waschstraße fand sich ein Handabdruck von H. Der Prozess geht am 7. Dezember weiter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert