Warnstreiks treffen Busverkehr in der Region

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Warnstreik Aseag Bus
Der Warnstreik in der Städteregion soll mit Dienstantritt der Busfahrer am Mittwochmorgen beginnen und voraussichtlich in der Nacht zum Donnerstag enden. Foto: Michael Jaspers

Aachen/Heinsberg. (Fast) nichts geht mehr: Die Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi legen am Mittwoch den Busverkehr in Aachen und der Städteregion lahm. Nach Angaben der Aseag ist der gesamte Linienverkehr von dem Ausstand betroffen.

Bereits am Dienstag wird West Verkehr im Kreis Heinsberg bestreikt. Ein Notfahrplan wurde eingerichtet.

Der Warnstreik in der Städteregion soll mit Dienstantritt der Busfahrer am Mittwochmorgen beginnen und voraussichtlich in der Nacht zum Donnerstag enden. Am Donnerstag sollen die Busse wieder planmäßig fahren, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Nach Angaben der Aseag gelten für die Fahrer der Auftragsfirmen andere Tarifbestimmungen. Dennoch werde sich der Ausstand auch hier auswirken.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.aseag.de oder unter der Service-Hotline 0241/1688-3010. Die Euregiobahn ist nach AVV-Angaben vom Streik nicht betroffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert