Vorbestrafter soll Jungen 28 Mal missbraucht haben

Von: wos
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit einer Stunde Verspätung ist der Gefangene René B., 46, aus der JVA Köln in Aachen eingetroffen ein.

Erst auf Nachfrage des Gerichts machte sich der Transport samt Häftling auf den Weg. In Aachen nämlich begann am Mittwoch vor der 5. Großen Strafkammer (Vorsitz Richterin Angelika Kasparek) ein Verfahren, das dem Anwalt Thomas Koll (Aachen) gar nicht schmeckt.

Sein Mandant, sagte Koll, sei gerichtlicher Willkür ausgesetzt. Die Anklage habe die Staatsanwaltschaft unter Verletzung rechtsstaatlicher Prinzipien „aus dem Keller hervorgeholt”, die Taten lägen weit zurück, und außerdem habe sein Mandant bereits eine Therapie absolviert.

Für den Mandanten geht es hier um viel. Der 46-Jährige, der bereits von 2001 bis 2008 eine siebeneinhalbjährige Freiheitsstrafe wegen ähnlicher Taten in Augsburg verbüßte, soll laut Anklage im Sommer 1992 den damals 13-jährigen Sohn einer Freundin sexuell missbraucht haben, 28 Mal. Wie die Staatsanwältin vortrug, habe der Angeklagte mit dem Jungen öfters in einem Bett gelegen. Dabei sei es zu Übergriffen gekommen.

Beinahe noch schwerer würde eine weitere Anklage wiegen. 1994 soll er sich in Aachen einem 15-jährigen Jungen sexuell genähert haben. Als jener die Sexspiele nicht mitmachen wollte, soll der Angeklagte den Halbwüchsigen vergewaltigt haben.

Am Mittwoch wurde aus gesundheitlichen Gründen zunächst nur die Anklage verlesen. B. droht bei einer neuerlichen Verurteilung die Verhängung der Sicherungsverwahrung. Am Freitag haben zunächst die psychologischen Sachverständigen das Wort.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert