Düsseldorf - Von Polizei angeschossen: Einbrecher außer Lebensgefahr

Von Polizei angeschossen: Einbrecher außer Lebensgefahr

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Der junge Mann, der nach einem Einbruch in Düsseldorf von einem Polizisten angeschossen wurde, ist außer Lebensgefahr.

Er war am Freitag aber noch nicht vernehmungsfähig, wie die Polizei mitteilte. Ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft sagte, gegen den 47-jährigen Beamten sei routinemäßig ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet worden. Der Polizist war am Donnerstag nach einem Alarm allein in die Wohnung geeilt und traf dort auf mehrere Einbrecher. Dabei fiel der Schuss - die Einzelheiten waren auch am Freitag noch nicht klar.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Einbruch mit Drogenkriminalität zu tun hat. Die Fahnder entdeckten am Tatort Amphetamine und Haschisch. Der 23 Jahre alte Wohnungsinhaber habe nach eigener Aussage gedealt. Den ersten Ermittlungen zufolge waren vier Einbrecher in die Wohnung eingedrungen. Neben dem angeschossenen 22-Jährigen seien zwei der Verdächtigen festgenommen worden. Einer der Täter war noch flüchtig.

Zunächst hatten die Ermittler das Alter des Angeschossenen mit 24 angegeben. In seiner Jacke fanden sie einen Personalausweis, der aber dem Bruder gehört. Er ist einer der festgenommenen Verdächtigen.

Die Homepage wurde aktualisiert