Köln - Volltrunkener Düsseldorfer beschädigt Kölner Dom

Volltrunkener Düsseldorfer beschädigt Kölner Dom

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:
dom köln fassade
Erst im März war die Fassade des Kölner Doms beschädigt worden, als sich am Südturmpfeiler in einer Höhe von etwa 25 Metern ein Stück eines Profilstabes von etwa 50 cm Länge gelöst. Die herunterfallenden Bruchstücke hatten einen 61-jährigen Mann leicht verletzt. Im Bild untersuchen Mitarbeiter der Dombauhütte die Fassade.

Köln. Ein volltrunkener Düsseldorfer ist am Donnerstag am Hauptportal des Kölner Doms hinauf geklettert und hat eine Statue und Verzierungen beschädigt. Das teilte die Polizei am Freitag in Köln mit.

Als der 38-Jährige wieder unten ankam, wurde er von Passanten und einem Domschweizer auf die Sachbeschädigung aufmerksam gemacht. Der Düsseldorfer versuchte daraufhin zu flüchten, konnte aber vom Domschweizer bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Domschweizer sorgen, in rote Roben gekleidet, für Ordnung in der Kathedrale.

Da der Kletterer randalierte und sich zu befreien versuchte, wird gegen ihn nun nicht nur wegen der Sachbeschädigung, sondern auch wegen Körperverletzung ermittelt. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann zur Tatzeit 1,6 Promille Alkohol im Blut.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert