Vollsperrung der A1: Behinderungen am Kölner Ring

Von: red
Letzte Aktualisierung:
4940187.jpg
Glastunnel in Lövenich: Vollsperrung am Märzwochenende wegen Überprüfung der Sicherheitseinrichtungen. Foto: B. Strauch

Köln. Autofahrer müssen am Kreuz Köln-West am Wochenende mit starken Behinderungen rechnen. Grund sind Bauarbeiten am Lärmschutztunnel bei Köln-Lövenich an der Autobahn 1. Die Autobahn wird dafür zeitweise voll gesperrt.

Um Sicherheitseinrichtungen im Tunnel zu überprüfen, sperrt der Landesbetrieb Straßenbau NRW die A1 zwischen dem Autobahnkreuz Köln-West und der Anschlussstelle Köln-Bocklemünd von Samstag, 16. März, um 19 Uhr bis Sonntag, 17. März, gegen 16 Uhr. In dieser Zeit kann kein Auto auf der Westseite des Autobahnrings Köln passieren.

Umleitungen sind ausgewiesen. Als großräumige Umleitungsroute ist der östliche Teil des Kölner Autobahnrings ausgewiesen. Die Ostumfahrung wird auch den Autofahrern empfohlen, die im Autobahnkreuz Leverkusen nicht wie gewohnt von der A3 von Oberhausen her auf die A1 nach Koblenz fahren können. Gleiches gilt für den Wechsel im Autobahnkreuz Köln-Nord von der A57 aus Krefeld auf die A1 nach Koblenz, der bis Sonntagnachmittag nicht möglich ist.

Außerdem müssen sich die Autofahrer im Westkreuz in Richtung Süden bereits ab Freitag, 15. März, um 21 Uhr einen einzigen Fahrstreifen von sonst zwei in Richtung Süden teilen. Dort montieren die Straßenbauer noch fehlende Betonschutzwände.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert