Vier Verletzte bei Motorradunfällen in der Eifel

Von: red
Letzte Aktualisierung:
motorradunfall eifel
Am Wochenende hat es in der Region vier Verletzte bei Kradunfällen gegeben, so wie hier auf der Landesstraße 128 bei Rurberg. Foto: psm

Nordeifel. Am Wochenende hat es in der Region vier Verletzte bei Motorradunfällen gegeben. Am Sonntag wurde ein Motorradfahrer auf der Landesstraße 128 in Rurberg schwer verletzt. Der 54-Jährige war an einem anhaltenden Auto vorbeigefahren, als dessen 25-jährige Fahrerin wendete.

Dabei kam es zum Zusammenstoß. Der Sachschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

Gegen 19 Uhr ereignete sich auf dem gleichen Streckenabschnitt ein weiterer Unfall. Ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Aachen stürzte bis aus ungeklärten Gründen und verletzte sich dabei schwer. Ein ihm nachfolgender Motorradfahrer kam aufgrund dieser unerwarteten Situation ebenfalls zu Fall, blieb aber unverletzt. Der entstandene Sachschaden bei diesem Unfall wird auf  rund 1000 Euro geschätzt.

Bei einem dritten Unfall, der sich gegen 17.45 Uhr auf der Bundesstraße in Kesternich ereignete, wurde ein 59-jähriger Motorradfahrer aus Aachen sowie seine 57-jährige Mitfahrerin verletzt. Der Mann war an einer wartenden Fahrzeugschlange vorbeigefahren und dabei mit einem querenden Auto zusammengestoßen, dessen 23-jährige Fahrerin aus einer Grundstückseinfahrt nach links auf die Bundesstraße fahren wollte. Der entstandene Schaden bei diesem Unfall wird auf rund 9000 Euro geschätzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (41)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert