Aachen - Vier Oldtimer aus Garage gestohlen

Vier Oldtimer aus Garage gestohlen

Von: Marlon Gego
Letzte Aktualisierung:
t2 bully
Ein blauer T2 Bully von Volkswagen von 1970 wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag gestohlen. Foto: Privat
porsche
Ein orangener Porsche 911 T von 1971 wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag gestohlen. Foto: Polizei
mercedes benz 280 sl
Ein grauer Mercedes Benz 280 SL von 1968 wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag gestohlen. Foto: Privat
bmw z1
Ein schwarzer BMW Z1 von 1989 wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag gestohlen. Foto: Privat

Aachen. Die Diebe kamen früh am Morgen und wussten genau, was sie wollten. Wie sie die vier Autos aus der Großgarage in der Aachener Innenstadt transportierten, ist im Moment nicht klar, die Polizei geht aber davon aus, dass die Autos in Möbelwagen oder andere Transporter verladen wurden.

Einige Stunden später stand der Eigentümer der Autos in seiner Garage an der Aachener Bachstraße, sie war leer. Am Montagmorgen wurden gestohlen: ein Porsche 911 T von 1971, ein Volkswagen Bulli T 2 von 1970, ein BMW Z 1 von 1989 und ein Mercedes-Benz 280 SL von 1968. Gesamtwert: etwa 200.000 Euro.

Wer kennt den weißen Golf IV?

Seit Ende Mai werden in Aachen gezielt Oldtimer gestohlen, und die Polizei hat bislang keine Hinweise zu den Hintergründen der Tat oder zu den Tätern. Einige Tage zuvor, am Donnerstag, 16. Juli, hatte ein Zeuge in der Nähe der Großgarage kurz nach Mitternacht einen VW Golf IV beobachtet, er war weiß.

In dem Golf hätten mehrere Männer gesessen, sagte der Zeuge, und als die Männer ihn bemerkten, seien sie fluchtartig schnell davon gefahren. Das Auto hatte vermutlich ein Aachener Nummernschild, und auf dieses Auto hat die Polizei nun ihre Ermittlungen konzentriert. Es könnte etwas sein wie eine heiße Spur. Wer etwas zu diesem weißen Golf oder zur Tat sagen kann, sollte sich unter 0241/9577-31301 oder außerhalb der Bürozeiten 0251/9577-34210 mit der Polizei in Verbindung setzen.

Paul Kemen, Sprecher der Aachener Polizei, erklärte am Mittwoch im Gespräch mit unserer Zeitung, er gehe davon aus, dass es sich um dieselbe Bande handele, die zwischen Ende Mai und Anfang Juni in Aachen drei Mercedes-Benz gestohlen hatte, die wie der am Montag gestohlene zur sogenannten Pagode-Baureihe gehörten. Außerdem war auf einem Café-Parkplatz in Aubel in Belgien der ‘73er Jaguar E-Type eines Aachener Ehepaars gestohlen worden, während es sich in dem Café befand, auch diesen Diebstahl schreibt die Polizei der Bande zu.

Auch wenn es im Moment noch keine Indizien dafür gibt, glaubt Kemen, dass die Bande „genau weiß, was sie klauen will“. Da alle acht gestohlenen Autos relativ selten sind, sei es riskant, sie zu verkaufen. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Diebstähle entweder von einem weit von Aachen entfernt lebenden Sammler in Auftrag gegeben wurden.

Die andere Möglichkeit wäre, dass die Autos hinter die Grenze gebracht, ausgeschlachtet, mit anderen Teilen baugleicher Typen neu zusammengesetzt und dann mit neuer Fahrgestellnummer weiterverkauft würden, sagte Kemen. Aber das sind bislang nur Vermutungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (24)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert