videotest 2 split

Von: Marco Rose
Letzte Aktualisierung:
landarzt_bu
Ein Mediziner redet Klartext: Helmut Schneider (45) liegt mit seinem Einkommen als Landarzt am unteren Ende der nach oben offenen Ärzte-Einkommens-Skala. Am Herzen liegt ihm auch die Bezahlung seiner Helferinnen. Denn von deren Gehalt alleine könne heute kaum noch jemand leben - „skandalös angesichts der hohen Anforderungen an diesen Job”. Foto: Marco Rose

Kalterherberg. Über Geld redet man nicht. Nicht in Monschau, nicht in Aachen, nicht in Düren oder sonst wo. Schon gar nicht in Kalterherberg. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und in Kalterherberg hat das noch Gewicht. Helmut Schneider wird an diesem Tag dennoch über Geld reden. Obwohl ihn jeder davor gewarnt hat.

Es ist still in der Monschauer Straße kurz vor der belgischen Grenze. Die Praxis von Landarzt Schneider ist geschlossen, wie an einem gewöhnlichen Mittwochnachmittag. Schneider brütet an seinem Schreibtisch über Akten und Abrechnungen. Die Praxis ist hell und freundlich, das alte Bauernhaus hat er gemeinsam mit Verwandten restauriert. Es passt zu ihm.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert