Aachen - Verpasst? Der nächste ZVA-Büchermarkt kommt!

Verpasst? Der nächste ZVA-Büchermarkt kommt!

Von: wp
Letzte Aktualisierung:
13494263.jpg
Stöbern für „Menschen helfen Menschen“. Und am Ende stand ein neuer Rekord. Foto: Christoph Pauli

Aachen. Eine schöne Anekdote, die sich da am Samstag während des siebten ZVA-Bücher- und Kunstmarkts in unserem Verlagshaus ereignete: Eine Besucherin am Stand durchweg nagelneuer Taschenbücher blätterte in einem der zahlreichen Romane.

Sie sprach einen der Helfer an: „An diesem Buch für zwei Euro bin ich interessiert, an dem, was drinnen liegt aber nicht.“ Dann gab sie dem verdutzten ehrenamtlichen Verkäufer einen 50-Euro-Schein. Den hatte sie in dem Buch gefunden...

Groß war wieder die Zahl der Bücherfreunde. Und so standen am Ende einer sieben Stunden dauernden Buch-, Kunst- und erstmals auch Schallplatten-Schatzsuche 16.625 Euro – ein neuer Rekord. So viel Geld für einen guten Zweck kam bei dieser Gelegenheit noch nie zusammen. Es ging einmal mehr darum, die von Leserinnen und Lesern unserer Zeitung gespendeten Druckwerke, Bilder, antike Raritäten oder auch Vinyl-Platten, CDs oder DVDs preiswert zu verkaufen und damit Menschen aus der Region zu helfen, die ohne eigenes Verschulden in Not geraten sind.

Der Zeitungsverlag Aachen gibt die komplette Summe an den Verein „Menschen helfen Menschen“, dessen ehrenamtlicher Vorsitzender Bernd Mathieu, Chefredakteur der Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten, ist.

Er war wieder beeindruckt und begeistert von dem Angebot, „das wir einer so großen Zahl an Spenderinnen und Spendern zu verdanken haben“. Der Erlös spreche für sich. „Den Spendern und Besuchern und damit Käufern so vieler wunderbarer Bücher, Bilder, Schallplatten und ,Altertümchen‘ und nicht zuletzt den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern gilt unser herzlicher Dank“, sagte Bernd Mathieu. Am Samstag, 18. März 2017, von 10 bis 17 Uhr, geht‘s weiter. Dann veranstaltet der Zeitungsverlag die 15. Würselener Bücherbörse, auf der auch wieder Schallplatten und Kunst preiswert zu haben sind.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert