Vermisster Rentner aus Maastricht tot in Fluss aufgefunden

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Symbol polizei polizeiwagen streifenwagen belgien belgische belgie politie police dpa
Die belgische Polizei hat einen vermissten Rentner aus Maastricht tot in einem Fluss aufgefunden. Symbolbild: dpa Foto: dpa

Maastricht/Voeren. Am Montagnachmittag wurde im Fluss Berwijn an der belgisch-niederländischen Grenze eine Leiche gefunden. Wie sich kurz danach herausstellte, handelte es sich dabei um einen 67-jährigen Rentner aus Maastricht, der bei einem Spaziergang am zweiten Weihnachtstag verschwunden war.

Der demente Mann war mit seiner Frau in der Nähe des Flusses bei dem Dorf Moelingen bei Voeren unterwegs. Als seine Frau sich die Schuhe band, verschwand der Mann. Eine eingeleitete Suche der belgischen Polizei mit Hubschrauber und Wärmebildkamera blieb am Sonntag erfolglos, berichtete das niederländische Nachrichtenportal 1limburg.nl.

Am Montag fanden dann Suchkräfte den toten Mann im Fluss, wie die belgische Polizei bestätigte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert