Ursache für folgenschweres Feuer in Frechen weiterhin unklar

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Frechen. Die Ursache für den folgenschweren Brand vor gut zwei Wochen in der Innenstadt von Frechen, bei dem drei Kinder ums Leben kamen, ist weiterhin unklar.

Die Ergebnisse der Untersuchungen am Brandort müssten noch in Einklang mit den Aussagen einer Zeugin gebracht werden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Bei den Ermittlungen am Brandort hatten sich bislang keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben.

Die 39-jährige Zeugin, die als Tagesmutter der getöteten drei Mädchen identifiziert wurde, habe bislang nicht vernommen werden können, da sie im künstlichen Koma gelegen habe, sagte der Sprecher. Wann die Vernehmung stattfinden könne, sei noch ungewiss.

Bei dem Brand im dritten Obergeschoss waren am 2. Mai Zwillinge im Alter von fast drei Monaten und ein zwei Jahre und fünf Monate altes Kind ums Leben gekommen. Alle drei Mädchen gehörten zu einer Familie aus China. Die Kinder lagen in ihren Betten und konnten zunächst bei einer dramatischen Rettungsaktion geborgen werden.

Sie starben später im Krankenhaus an einer Rauchvergiftung, wie die Obduktion ergab. Die Eltern hatten in einem China-Restaurant im selben Gebäude gearbeitet, als das Feuer ausbrach.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert