„Unglücklicher Sturz” ins Messer: Frau sticht auf Freund ein

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:
polizei symbol Foto Jan Woitas/dpa
Eine 33-jährige Frau ist in Leverkusen wegen versuchter Tötung ihres Freundes festgenommen worden. Sie soll am Samstag in ihrer Wohnung auf den 49-Jährigen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben.

Leverkusen. Eine 33-jährige Frau ist in Leverkusen wegen versuchter Tötung ihres Freundes festgenommen worden. Sie soll am Samstag in ihrer Wohnung auf den 49-Jährigen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Köln am Sonntag mit.

Die mutmaßliche Täterin hatte nach der Attacke den Notarzt gerufen und die Verletzungen des Mannes mit einem „unglücklichen Sturz” in das Messer bei einem häuslichen Unfall erklärt. Wegen der Art der Verletzungen am Brustkorb schenkte die Polizei der Frau aber keinen Glauben und nahm sie unter dringendem Tatverdacht fest.

Der Mann schwebt nach einer Notoperation noch immer in Lebensgefahr. Zur Klärung der Tathintergründe setzte die Polizei eine Mordkommission ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert