Unfallflucht vom 1. Weihnachtstag geklärt

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Nachdem ein Unfallfahrer am 1. Weihnachtstag auf der Dobacher Straße mehrere Autos demoliert hatte und verschwunden war, hat die Polizei den Fahrer ermitteln können.

Wie die Polizei Aachen am Montag bekanntab, handelte es sich um einen 24-Jährigen aus Würselen. Er war nach einem Diskothekenbesuch mit drei Freunden durch die Dobacher Straße gerast und hatte dort drei Autos ineinandergeschoben und total beschädigt.

Die Tachonadel war bei dem Aufprall bei 110 km/h stehen geblieben. Die Unfallstelle liegt in einer 30er-Zone.

Die vier Autos waren schrottreif. Die Insassen hatten seinerzeit angegeben, nicht gefahren zu sein. Ein Zufallsbekannter habe am Steuer gesessen. Der sei dann nach dem Crash abgehauen.

Letztendlich war es doch einer von ihnen. Das hatten die Unfallfahnder jetzt durch Angaben von Zeugen ermitteln können. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert