Köln - Unfall in Kölner Chemiewerk: Hochentzündliches Gas ausgetreten

Unfall in Kölner Chemiewerk: Hochentzündliches Gas ausgetreten

Letzte Aktualisierung:

Köln. Bei einem Unfall in der Kölner Chemiefabrik Ineos ist am Dienstag hochentzündliches Flüssiggas aus einem Tanklager ausgetreten.

Das Leck sei gegen 10 Uhr entstanden, teilte das Unternehmen mit. Eine Stunde später hatte die Feuerwehr den Gasaustritt nach eigenen Angaben bereits gestoppt. Sie war mit knapp 20 Leuten vor Ort. Vorsorglich wurde die nahe gelegene Bundesstraße 9 für den Verkehr gesperrt.

Genaueres konnte die Feuerwehr zunächst nicht sagen. Im März 2008 hatte ein Brand bei Ineos den größten Einsatz der Kölner Feuerwehr seit 1945 erforderlich gemacht. Wartungsarbeiten an einer Rohrleitung hatten damals eine 15 Meter hohe Stichflamme ausgelöst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert