Unfall auf A4: Zwei Verletzte, zehn Kilometer Stau

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren/Buir. Nach einem Verkehrsunfall ist es am Dienstagmorgen auf der Autobahn 4 zwischen Buir und Düren zu einem zehn Kilometer langen Stau gekommen.

Bei dem Unfall auf der A 4 in Richtung Aachen war der Fahrer eines 40-Tonnen-Lasters kurz vor der Ausfahrt Düren in einen vor ihm fahrenden Lastwagen hineingefahren, der mit Gefahrgut beladen war. Beide Fahrer wurden leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, das sie aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten.

Aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen bei dem auffahrenden Lastwagen und umherfliegenden Trümmerteilen musste die Autobahn in Richtung Aachen kurzfristig gesperrt werden. Gefahrgut ist nicht ausgetreten. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Im morgendlichen Berufsverkehr staute es sich auf einer Länge von bis zu zehn Kilometern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert