Unbelehrbar: Betrüger nur kurz nach Entlassung wieder verhaftet

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
polizei symbol festnahme handschellen Foto: Polizei
Aus dem Gefängnis heraus und nur wenige Tage später zurück: Das ist die Strafe für einen rückfälligen Betrüger.

Hürth. Er konnte es nicht lassen: Erst am 7. Dezember wurde ein 32-Jähriger aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er seine Strafe wegen Betruges abgesessen hatte. Am Dienstag - nur 22 Tage später - ging es für ihn wegen der gleichen Straftat zurück hinter schwedische Gardinen.

Der Mann hatte am Dienstag gegen 16:15 Uhr einen Geldautomaten im Einkaufszentrum Hürth-Park präpariert, um an Geld zu kommen. Aufmerksame Einkäufer hatten das jedoch bemerkt und die Polizei verständigt, die ihn vor Ort aufgreifen konnte.

Wegen der gleichen Tat hatte der 32-Jährige gerade erst eine Haftstrafe abgesessen. Der einschlägig Vorbestrafte wird noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt und dürfte wohl eine weitere Zeit im Gefängnis verbringen.

Hinweis: Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (10)

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert