Fluch der Karibik Freisteller Jack Sparrow Kino

Umweltzonen: Auch im Ausland angemeldete Autos brauchen Aufkleber

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zwar monieren Automobilclubs wie ADAC und ACE, dass die Umweltzonen zur Senkung der Feinstaubbelastung nicht mehr ihren Zweck erfüllen und fordern daher deren Überprüfung. Doch auf Autofahrer kommen in diesem Jahr zunächst strengere Richtlinien in den Umweltzonen zu.

Von Juli an dürfen in fast allen NRW-Umweltzonen nur noch Autos mit grüner Plakette fahren – Ausnahmen bleiben Münster und möglicherweise Remscheid.

Vor diesem Hintergrund wird auch für alle Besitzer von Autos, die im Ausland zugelassen sind, die Frage noch wichtiger: Woher bekomme ich eine grüne Plakette. Denn ohne den Aufkleber könnte das Shoppen in Köln oder Düsseldorf noch teurer werden. Wer ohne gültige Plakette erwischt wird, muss ein Bußgeld von 40 Euro berappen. Das gilt auch für Fahrzeuge aus dem Ausland. Im Mai soll der Betrag gar auf 80 Euro steigen.

Wer unnötige Hektik vermeiden will, sollte einen Vorlauf von einer Woche einplanen, regt der ADAC an. So könne man die Plaketten bequem online bestellen. Doch aufgepasst: Von Anbieter zu Anbieter wechselt auch der Preis. Wer zudem eine Expresslieferung wünscht, muss mit happigen Zusatzgebühren rechnen. Nicht immer, oder besser: selten kostet die Feinstaubplakette nur die fünf Euro Mindestgebühr.

Touristen aus den Niederlanden oder aus Belgien können sich natürlich bei kurzfristigen Reisen auch auf dem Weg zu ihrem Ziel eine Plakette kaufen – am besten gleich nach dem Grenzübertritt: Ob Dekra, TÜV, Straßenverkehrsämter oder auch Werkstätten – es gibt zahlreiche Stellen, die gegen die Vorlage der Fahrzeugdokumente die Aufkleber verkaufen.

Nur wer am Wochenende vor verschlossener Tür steht, hat Pech gehabt. Also auch hier: vorher informieren. Einen optimalen Service bietet dabei die Homepage der Stadt Köln. Dort sind sogar Werkstätten angegeben, die am Wochenende die Feinstaubplaketten abgeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (15)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert