Umweltschützer kritisieren Diesel-Loks der Bahn

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Die Deutsche Umwelthilfe hat der Deutschen Bahn vorgeworfen, mit neu angeschafften Diesel-Lokomotiven im Kölner Raum die Luft zu verschmutzen.

„Aus Kostengründen soll auf die modernste Abgasreinigung verzichtet werden, die andernorts bereits seit Jahren in den gleichen Fahrzeugen erfolgreich eingesetzt wird. Wir fordern Nahverkehr Rheinland und die Deutsche Bahn auf, die Bestellung nachzubessern und für sämtliche 56 Fahrzeuge geschlossene Dieselpartikelfilter zu bestellen”, teilte am Mittwoch der Bundesgeschäftsführer der Umweltorganisation, Jürgen Resch, mit.

Die Bahn wies die Vorwürfe zurück. Die Fahrzeuge des Herstellers Alstom verfügten über eine hochmoderne Motorentechnologie. Diese reduziere die Abgaspartikel um 90 Prozent gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen, sagte ein Bahnsprecher auf Anfrage. Damit würden auch die neuen gesetzlich vorgeschriebenen Abgaswerte für Dieselmotoren eingehalten.

Die Homepage wurde aktualisiert