UKW-Flickenteppich für Privatradios in NRW frei

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Der erwartete Wandel der Radiolandschaft in Nordrhein-Westfalen wird eher minimal ausfallen. Die Landesanstalt für Medien (LfM) teilte am Dienstag in Düsseldorf mit, dass mit den frei gewordenen UKW-Frequenzen lediglich knapp 1,3 Millionen Einwohner des bevölkerungsreichsten Bundeslandes erreicht werden können.

„Das ist eigentlich ein enttäuschendes Ergebnis”, sagte der neue LfM-Direktor Jürgen Brautmeier. Das Sendegebiet sei zudem nicht zusammenhängend.

Dennoch meldeten sich nahezu täglich größere private Radiosender und signalisierten Interesse, sagte Brautmeier. Der Konsultationsprozess habe begonnen, alle Interessenten seien eingeladen, das Gespräch mit der Landesanstalt zu suchen. Die Ausschreibung werde aber eher nicht mehr im kommenden Jahr erfolgen.

Der britische Soldatensender BFBS hatte seine nahezu landesweiten UKW-Frequenzen zurückgegeben und gegen schwächere lokale Frequenzen getauscht. Mit den freigewordenen Frequenzen war aber zunächst die Empfangbarkeit des bundesweiten öffentlich-rechtlichen Senders Deutschlandradio Kultur verbessert worden. Dieser hatte im Gegenzug sieben lokale Frequenzen zur Verfügung gestellt.

Die LfM will diese Frequenzen bei der Ausschreibung noch ergänzen durch die des insolventen Lokalradios im Raum Heinsberg und durch bislang nicht genutzte Kapazitäten.

Die Frequenzen befinden sich zwar überwiegend in den Ballungsgebieten an Rhein und Ruhr, decken aber meist nicht einmal vollständig ein Stadtgebiet ab. Bislang waren einzelne freiwerdende lokale UKW-Frequenzen in NRW überwiegend an nicht-kommerzielle Campus-Radios vergeben worden. Über ein Dutzend der Studentensender funkt inzwischen in NRW.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert