TÜV Rheinland erstmals Umsatz-Milliardär

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Köln. Der TÜV Rheinland hat beim Umsatz im vergangenen Jahr erstmals die Milliarden-Marke übersprungen und ist um elf Prozent auf 1,1 Milliarden Euro gewachsen.

Der Gewinn stieg von knapp 60 auf rund 70 Millionen Euro, berichtete der Vorstandsvorsitzende Prof. Bruno Braun am Dienstagabend in Düsseldorf.

Das Wachstum habe weltweit 850 Arbeitsplätze geschaffen, davon 350 in Deutschland. Auch für dieses Jahr rechnet Braun trotz schwierigen Umfelds mit einem moderaten Wachstum und will in Deutschland weitere 250 Arbeitsplätze schaffen, weltweit sogar 750.

Erstmals habe Südamerika als Wachstumstreiber Asien überflügelt. Aber auch der deutsche Markt habe an Dynamik gewonnen, das Inlandsgeschäft um zehn Prozent zugelegt.

Der TÜV Rheinland hat als zweitgrößte deutsche TÜV-Gruppe in 61 Ländern 13.300 Mitarbeiter, davon 6500 in Deutschland. Wegen des Fachkräftemangels seien in Deutschland allerdings 150 Stellen unbesetzt.

In Köln baut der TÜV gerade das weltgrößte Prüfzentrum für Solaranlagen. Seit vergangenem Jahr prüft der TÜV auch den Energieverbrauch von Rechenzentren.

Dabei seien Einsparpotenziale zwischen 20 und 40 Prozent errechnet worden. Die Nachfrage sei groß. Ebenfalls neu: TÜV-Zertifikate für Aufsichtsräte. Der TÜV bildet gezielt Aufsichtsräte mittelständischer Unternehmen fort.

Die Homepage wurde aktualisiert