Köln - Trickdiebin gerät mit „Schatzi”-Masche an Polizeibeamten

Trickdiebin gerät mit „Schatzi”-Masche an Polizeibeamten

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Köln. Eine Trickdiebin ist in Köln mit ihrer „Schatzi”-Masche ausgerechnet an einen Schweizer Polizeibeamten geraten. Nach Angaben einer Polizeisprecherin hielt sich der Beamte in der Nacht zu Dienstag zu einem privaten Besuch in Köln auf.

In einer Altstadtkneipe warf sich ihm die Frau mit dem Ausruf „Hallo Schatzi!” in die Arme. Der Beamte kannte allerdings den Umarmungstrick, bei der die Diebin ihrem überrumpelten Opfer die Geldbörse stehlen will. Er stieß die 29-Jährige von sich, ehe sie Beute machen konnte. Diese versuchte es bei einem anderen Mann, der ebenfalls rechtzeitig von den Beamten gewarnt wurde.

Die Frau verließ daraufhin die Altstadtkneipe, unauffällig verfolgt von dem Schweizer Polizisten und dessen Bekannten. Als die 29-Jährige bei einem weiteren Nachtschwärmer den „Schatzi”-Trick versuchen wollte, wurde sie vom Schweizer Polizeibeamten festgenommen. Zwei weitere Personen, die offensichtlich zur Täterin gehörten, versuchten die Festnahme zu verhindern, flohen aber beim Eintreffen der hinzugerufenen Kölner Polizei.

Die 29-Jährige ist wegen ähnlicher Delikte bereits einschlägig bekannt. Bei ihr wurde Bargeld gefunden, das offensichtlich gerade gestohlen worden war. Die Frau wurde in Untersuchungshaft genommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert