Tresorknacker flüchtet bei Festnahmeversuch

Von: stm
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit einem großen Aufgebot haben Polizei und Bundespolizei am Donnerstag versucht, einen 24-Jährigen festzunehmen.

Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor, doch als die Polizei ihn verhaften wollte, ergriff er die Flucht in Richtung Eilendorfer Bahnlinie.

Die Hintergründe dieser Geschichte sind kurios. Der Mann gehört zu den vor kurzem erst verhafteten Tatverdächtigen, die einer Tresorknackerbande zugerechnet werden. Diese Bande soll in zahlreichen Städten in Altenheime eingebrochen sein und dort zumeist die Geldschränke abtransportiert haben. Mehrere davon wurden im Hangeweiher gefunden.

Nach aufwändigen Ermittlungen hatte man die Männer festgenommen, als sie in ein Altenheim in Haaren einbrechen wollten. Dabei hatte es auch eine Verfolgungsjagd unter Einsatz eines Hubschraubers gegeben. Auch am Donnerstagnachmittag kam bei der Suche ein Helikopter zum Einsatz.

Laut Polizei war der Mann zwischenzeitlich per richterlicher Haftverschonung wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Nun aber war diese Haftverschonung wieder aufgehoben worden. Also sollte er erneut verhaftet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert