Tote Studentin: Täter stach immer wieder zu

Von: kr
Letzte Aktualisierung:
mord Köln
Am Freitagabend wurde eine Aachener Studentin von ihrem Ex-Freund ermordet: Dabei solle er sehr brutal vorgegangen sein. Foto: Markus Gerres

Köln. Nach der Bluttat an einer Aachener Studentin sind neue Details bekannt geworden: Bei der Untersuchung der Leiche stellten Polizisten und Gerichtsmedizin „sehr viele“ Messerstiche am Körper der 20-Jährigen fest, wie es hieß.

Der 21-jährige Tatverdächtige müsse wie von Sinnen auf die Frau eingestochen haben. Mittlerweile geht die Polizei davon aus, dass der Ex-Freund die Tat in Köln am Freitag genau geplant hat. So wusste der 21-Jährige nach langjähriger Beziehung genau, wann die Ex von der Uni in Aachen zurück nach Köln fährt und wie sie zu ihren Eltern in Köln-Ostheim gelangt.

In der Nähe der Haltestelle „Autobahn“ passte der 21-Jährige die junge Frau ab und attackierte sie. Bei der Aufklärung der Tat überprüft die Polizei nun, ob die 20-Jährige einen neuen Freund hat und es deshalb aus Eifersucht zu dem Gewaltverbrechen durch den Ex-Freund kam.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert