Tödliches Überholmanöver: Heller Mercedes gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Tödlicher Unfall
Am Ort des tödlichen Unglücks legten Trauernde Blumen ab. Foto: Beatrix Oprée

Baesweiler/Aldenhoven. Nach dem tragischen Unfalltod einer jungen Autofahrerin aus Aachen auf der Landstraße zwischen Baesweiler und Aldenhoven hat die Polizei am Mittwoch neue Einzelheiten zu dem gesuchten Auto veröffentlicht, das die 22-Jährige unmittelbar zuvor überholt hatte. Auch Teile des Kennzeichens sind inzwischen bekannt.

Das Drama hatte sich am vergangenen Freitag um kurz nach 11 Uhr auf der Schmiestraße ereignet, der Landesstraße 50 zwischen Baesweiler-Setterich und Aldenhoven-Siersdorf. Nach Angaben der Polizei hatte der gesuchte Wagen die junge Aachenerin mit hoher Geschwindigkeit überholt und dabei auch eine entgegenkommende Autofahrerin zum Bremsen gezwungen.

Um den überholenden Wagen vor sich einscheren zu lassen, bremste die 22-Jährige ab. Dabei kam ihr Wagen von der Straße ab. Das Fahrzeug prallte frontal gegen einen Baum. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Fahrerin feststellen. Der Überholer fuhr weiter, ohne sich um die Verunglückte zu kümmern. Seitdem wird intensiv nach dem Unfallflüchtigen gesucht.

Nach tagelangen Ermittlungen und Vernehmungen mehrerer Zeugen scheint nun festzustehen, dass es sich bei dem Fahrzeug um eine Limousine der Marke Mercedes-Benz handelte. Der Wagen soll silber oder „hell“ gewesen sein. 

Vom Kennzeichen sind die beiden mittleren Buchstaben __-YY___ bekannt. „Die Ermittlungen ergaben, dass es sich um ein deutsches Kennzeichen handelt, bei dem die Ortskennung und die Ziffernfolge noch nicht feststehen.“

Die Ermittler setzten zur Auffindung des Fahrzeuges alle ermittlungstaktischen und technischen Möglichkeiten ein, die zur Identifizierung und Überführung des Unfallflüchtigen führen sollen. Hinweise werden weiterhin unter der Telefonnummer 0241/9577-0 entgegengenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (16)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert