Tödlicher Unfall auf der Rennstrecke in Spa

Von: luk
Letzte Aktualisierung:

Spa-Francorchamps. Ein Hobby-Rennfahrer ist am Montag im belgischen Spa-Francorchamps ums Leben gekommen. Der 63-jährige Schweizer war auf einem Fahrerlebnistag auf der dortigen Rennstrecke in einem schweren Unfall verwickelt.

Wie der belgische Rundfunk auf seiner Internetseite berichtet, war der Hobby-Rennfahrer bei einem Überholmanöver in einer Kuruve von der Strecke abgekommen. Sein Sportwagen überschlug sich daraufhin, das Auto fing sofort Feuer. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Nach Angaben des „BRF“ war der Mann regelmäßiger Nutzer der „Trackday“-Angebote - bei denen ist die Rennstrecke, die rund 50 Kilometer südwestlich von Aachen liegt, für Hobby-Fahrer geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert