Tödlicher Streit in Heinsberg: Kaum neue Erkenntnisse

Von: red
Letzte Aktualisierung:
ACN_HEINSBERG0002.JPG
Als die Polizisten eingriffen, hatten ein 35-Jähriger und sein 75-jähriger Vater die vier Polizisten mit Messern angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Foto: Roeger

Heinsberg. Die Vernehmung der Polizisten, die vergangenen Donnerstag als erste bei einer Nachbarschaftsstreitigkeit in Heinsberg-Unterbruch erschienen waren, dauert laut Staatsanwaltschaft Aachen noch bis Ende der Woche.

Als die Polizisten eingriffen, hatten ein 35-Jähriger und sein 75-jähriger Vater die vier Polizisten mit Messern angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Ein Polizist schoss dem Vater daraufhin in den Oberschenkel, der später verblutete. Die Staatsanwaltschaft ist dabei, den genauen Ablauf der Ereignisse zu rekonstruieren. Der 35-Jährige wurde inzwischen in die Psychiatrie eingewiesen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert