Tödlicher Autoverkauf: Familie in Belgien erschossen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Drei Tote bei Überfall in Brüsseler Vorort
Blutiges Ende eines fehlgeschlagenen Autoverkaufs: Ein Ehepaar und sein Sohn sind im eigenen Haus bei Brüssel von Unbekannten erschossen worden. Foto: dpa

Brüssel. Blutiges Ende eines fehlgeschlagenen Autoverkaufs: Ein Ehepaar und sein Sohn sind im eigenen Haus bei Brüssel von Unbekannten erschossen worden. Nach ersten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wollten die Täter das Auto der Familie kaufen, die eine Anzeige ins Internet gestellt hatte.

Die Männer erschienen am Sonntagabend pünktlich zum vereinbarten Termin. Während der Kaufverhandlungen kam es zu einem Streit, bei dem die zwei Täter plötzlich Waffen zückten und ihre Opfer mit mehreren Schüssen in den Kopf niederstreckten.

Der Anbieter des Wagens, ein Anwalt im Alter von 57 Jahren war wie seine 48 Jahre alte Frau und der Sohn (21) auf der Stelle tot, berichtete die Staatsanwaltschaft am Montag. Die ebenfalls anwesende Freundin des Sohnes (22) wurde von den Kugeln schwer verletzt und alarmierte die Polizei.

Auf Grundlage ihrer Aussagen rekonstruierten die Ermittler den Tathergang und fertigten ein Phantombild an, mit dem landesweit nach den Flüchtigen gesucht wurde. Die Polizei schließt nicht aus, dass die beiden Männer, die mit den zwei Autos der Familie flüchteten, Komplizen hatten. Die Tat ereignete sich in der Gemeinde Wemmel.

Die Homepage wurde aktualisiert