Tihange: Reaktor 1 geht nicht vor Februar wieder ans Netz

Von: heck
Letzte Aktualisierung:
Tihange
Das belgische Atomkraftwerk Tihange an der Maas bei Lüttich sorgt immer wieder mit Ausfällen für Schlagzeilen. Foto: Oliver Berg/dpa

Lüttich. Das pannengeplagte belgische Atomkraftwerk Tihange kommt nicht aus den Nachrichten heraus. Reaktor 1 der Anlage, der Mitte September vom Netz genommen worden war, wird nun frühestens anderthalb Monate später als geplant wieder hochgefahren werden können - und zwar Mitte Februar 2017.

Das gab der Betreiber des Kraftwerks, der belgische Energiekonzern Electrabel, am Montag auf seiner Webseite bekannt. Zuvor hatte die Wiederinbetriebnahme des Reaktors bereits auf Ende Dezember verschoben werden müssen.

Der Reaktor war Mitte September abgeschaltet worden, nachdem bei Bauarbeiten ein Pumpengebäude im nichtnuklearen Teil des Kraftwerks beschädigt worden war. Damals war der Reaktor erst seit etwa vier Wochen wieder im Betrieb. Er war Mitte August nach einer dreimonatigen Wartungspause neu gestartet worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert