Tihange 3 erst Ende August zurück ans Netz

Von: mgu
Letzte Aktualisierung:
9544372.jpg
Der abgeschaltete Reaktorblock 3 soll erst am 28. August wieder ans Netz gehen. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Der nach einer Notabschaltung abgeschaltete Reaktorblock 3 des belgischen Atomkraftwerks Tihange geht erst am 28. August wieder ans Netz. Das habe aber nichts mit dem Zwischenfall in der Nacht zu Donnerstag zu tun, wie Geetha Keyaert, Sprecherin des Betreibers Electrabel, auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte.

Tihange 3 hatte sich bei Vorbereitungen zu Wartungsarbeiten der Elektrik heruntergefahren, hieß es weiter. Dabei habe es eine technische „Panne“ gegeben, die zur Notabschaltung geführt hatte. Eigentlich sollte der Reaktorblock des umstrittenen AKWs, das 60 Kilometer von Aachen entfernt liegt, heute wieder anlaufen.

„Wir nutzen die Abschaltung jetzt“, sagte Keyaert. Wenn der Reaktorblock ohnehin heruntergefahren sei, warum nicht für Oktober geplante Bauarbeiten vorziehen, lautete die Electrabel-Überlegung. Die Arbeiten fänden jetzt statt. „Dann steht im Herbst mehr Strom zur Verfügung.“ Aktuell werde weniger verbraucht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert