Tihange 2 wird nicht vor Ende April erneut ans Netz gehen

Letzte Aktualisierung:
Tihange 2
Der Reaktor des Kernkraftwerks Tihange 2 in der Nähe von Lüttich wird nicht vor Juni erneut ans Netz gehen. Foto: dpa

Aachen. Der Reaktor von Tihange 2 wird nicht vor Ende April erneut ans Netz gehen. Wie der belgische Rundfunk BRF auf seiner Internetseite vermeldet, hat die GDF-Suez, die Konzernmutter des belgischen Energiedienstleisters „Electrabel“, diese Entscheidung am Montag offiziell mitgeteilt.

Electrabel habe am Montag die Resultate zusätzlicher Tests am Atommeiler Tihange 2 der Föderalen Agentur für Nuklearkontrolle (Fank) übermittelt, berichtet der BRF. Die hatte zusätzliche Tests beantragt. Nach Einschätzung des Energiekonzerns könne Tihange 2 Ende April wieder hochgefahren werden. Dazu müssten die Fank und die Regierung grünes Licht geben. Ende April sollen die Tests am Reaktor Doel 3 abgeschlossen sein.

Aufgrund feiner Risse in der Ummantelung sind beide Meiler seit dem letzten Sommer außer Betrieb. Ende März soll auch der Atommeiler für Tihange 1 für Wartungsarbeiten vorübergehend stillgelegt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert