Terrorprozess gegen „Düsseldorfer Zelle” beginnt Ende Juli

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Berlin. Der Terrorprozess gegen die sogenannte Düsseldorfer Zelle beginnt in einem Monat. Erster Verhandlungstag vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf ist der 25. Juli, wie ein Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte. Angeklagt sind vier mutmaßliche Al-Kaida-Terroristen.

Die Bundesanwaltschaft wirft ihnen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung vor.

Sie sollen einen „aufsehenerregenden Terroranschlag in Deutschland” geplant haben. Ein konkretes Anschlagziel hätten die Angeklagten allerdings noch nicht ausgewählt gehabt. Die vier Männer waren im vergangenen Jahr in Düsseldorf und Bochum festgenommen worden. Über den Prozesstermin hatte der Berliner „Tagesspiegel” (Mittwoch) zuerst berichtet.

Die Gruppe war aufgeflogen, als sie versuchte, aus Grillanzündern Sprengstoff zu gewinnen. Als Kopf der Gruppe sieht die Anklage den Marokkaner Abdeladim El-K. Er soll sich Anfang 2010 in einem Al-Kaida-Ausbildungslager im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet aufgehalten haben und wurde zusammen mit dem Deutsch-Marokkaner Jamil S. und dem Deutsch-Iraner Amid C. im April 2011 festgenommen. Im Dezember ging der Deutsche Halis S. den Fahndern ins Netz.

Der 6. Strafsenat hat 30 Verhandlungstage bis Ende November terminiert.

Die Homepage wurde aktualisiert