Taxifahrer nach Düsseldorf gelotst und ausgeraubt

Von: pol-d
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Düsseldorf. Die Kriminalpolizei in Düsseldorf und Aachen fahndet nach zwei Räubern, die am Mittwoch einen Aachener Taxifahrer in die Landeshauptstadt dirigiert und dann beraubt haben.

Die beiden etwa 20 bis 28 Jahre alten Männer bestiegen gegen 13.30 Uhr in Aachen an der Kreuzkirche auf der Pontstraße das Taxi, einen VW Touran. In französischer Sprache lotsten sie den Fahrer zum Düsseldorfer Hauptbahnhof, dann in den Stadtteil Flingern. Vor einem Haus an der Degerstraße stiegen sie um 14.45 Uhr aus; angeblich, um Bargeld zu holen.

Der misstrauisch gewordene Fahrer folgte ins Haus, wo ihn die Männer angriffen, seine Geldbörse stahlen und flüchteten. Der Fahrer verlor so 300 Euro und das Fahrgeld in Höhe von 160 Euro.

Der erste Täter war etwa 1,70 Meter groß, leicht korpulent, hatte einen dunklen Teint und gewellte, dunkle Haare. Er sprach französisch und trug eine dunkle Hose, ein helles Hemd und ein dunkles Sakko.

Der Zweite war kleiner, etwa 1,60 Meter groß, und von schmaler Statur. Er hatte ebenfalls eine südländische Erscheinung und sprach auch französisch. Auch er war mit einer dunklen Hose, einem hellen Hemd und einem schlichten dunklen Sakko bekleidet.

Hinweise werden erbeten an die Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211/870-0.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert