Köln - Tatverdächtige nach Tod eines Kölner Maklers wieder frei

Tatverdächtige nach Tod eines Kölner Maklers wieder frei

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Köln. Rund zwei Wochen nach dem gewaltsamen Tod eines 72-jährigen Mannes in Köln sind am Donnerstag die beiden Tatverdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin erhärtete sich der Tatverdacht gegen die beiden 28 Jahre alten Männer nicht. Sie waren kurz nach dem Auffinden der Leiche verhaftet worden und hatten die Tat stets bestritten.

Der Immobilienmakler war am 27. Dezember tot im Keller eines Mehrfamilienhauses gefunden worden, wo er auch sein Büro hatte. Die Polizei fahndet jetzt nach einem unbekannten Mann, der mit der Geldkarte des Opfers an einem Geldautomaten in Österreich Geld abgehoben hat. Seine Identität ist noch nicht bekannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert