Syrien-Rückkehrer aus Mönchengladbach vor Gericht

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Ein Syrien-Rückkehrer aus dem Umfeld des Islamisten Sven Lau muss sich von diesem Dienstag an in Düsseldorf vor dem Landgericht verantworten.

Dem Mönchengladbacher, der einst dem Verein „Einladung zum Paradies” angehört haben soll, wird vorgeworfen, in Syrien an Kampfhandlungen teilgenommen zu haben. Er soll zuvor mit dem Dschihad und der Terrormiliz Islamischer Staat sympathisiert haben.

Welcher Gruppe sich der 31-Jährige in Syrien schließlich anschloss, ist den Ermittlern aber verborgen geblieben. Dem Angeklagten wird Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vorgeworfen. Damit ist eine Tat gegen den syrischen Staat gemeint. Im Juli 2014 soll der Deutsche über die Türkei nach Syrien ausgereist sein. Ende September sei er über die Türkei zurück nach Deutschland gereist.

Die Homepage wurde aktualisiert