Streit um Pfandflaschen endet blutig

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Ein handfester Streit um ein paar leere Pfandflaschen ist vor dem Düsseldorfer Hauptbahnhof blutig geendet.

Ein 30 Jahre alter Mann hatte in der Nacht zum Samstag versucht, einem Flaschensammler die Beute aus dem Fahrradkorb zu stibitzen. Der 76-jährige Sammler hatte dies jedoch bemerkt.

Als er weiterfahren wollte, sei der 30-Jährige auf ihn losgegangen, habe ihn gewürgt und zu Boden geworfen, teilte die Bundespolizei Düsseldorf am Sonntag mit.

Der Ältere habe sich daraufhin mit einer Taschenlampe zur Wehr gesetzt. Die Streithähne kamen mit ein paar blutenden Wunden davon. Der 30-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Homepage wurde aktualisiert