Aachen - Streit um letzten freien Einkaufswagen endet mit Verletzten

Streit um letzten freien Einkaufswagen endet mit Verletzten

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Beim Streit um den letzten noch freien Einkaufswagen sind vor einem Einkaufsmarkt im Aachener Westen zwei Menschen verletzt worden.

Ein 74-Jähriger und eine 35 Jahre alte Frau beschimpften sich an einem Einkaufsmarkt, wer den Wagen nutzen dürfe, wie die Polizei mitteilte.

Die Lage eskalierte, als der 24-jährige Bruder der jungen Frau dem 74-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug. Das Streit-Geschehen verlagerte sich in der Folge in den Markt und bis vor die Käsetheke.

Hier wollte die Mutter des 24-Jährigen, eine 53-jährige Frau, die Kontrahenten trennen, wurde dabei jedoch von dem 74-jährigen so kräftig gestoßen, dass sie rückwärts gegen die Theke fiel. Erst jetzt ließen die Beteiligten voneinander ab.

Die 53-Jährige musste genau wie der 74-Jährige mit Verletzungen ins Luisenhospital eingeliefert werden. Ein Ermittlungsverfahren ist eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert