Streit um Handyverkauf: 17-Jähriger nach Messerstecherei verhaftet

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Überfall Messer Blaulicht Räuber Raubüberfall Raub Stichwaffe Polizei Gewalt Foto: Colourbox
Ein 17-Jähriger hat am Freitagabend mit einem Messer auf zwei Männer eingestochen. Vorausgegangen war ein Streit um einen Handyverkauf. Symbolbild: Colourbox

Heerlen. Die Polizei Heerlen hat am Sonntagmorgen einen 17-jährigen Jugendlichen aus Landgraaf verhaftet. Er hat bei einem Streit am Freitagabend in Heerlen zwei Männer niedergestochen und dabei schwer verletzt. Ursache für den Streit war wohl ein Handyverkauf.

Wie die Polizei berichtete, streitete sich der Jugendliche in der Burggraafstraat mit zwei Männern aus Heerlen, einem 22-Jährigen und einem 25-Jährigen. Der Täter stach im Streit plötzlich mit einem Messer auf die Männer ein.

Der 25-Jährige wurde dabei im Bauch getroffen und befindet sich wegen der Schwere der Verletzung noch im Krankenhaus. Der andere Mann konnte bereits aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Der Verdächtige stellte sich am Sonntag selber bei der Polizei. Er wurde verhaftet, die Untersuchungen zum genauen Tathergang laufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert